Aktuelle Spendenprojekte


Mit Ihrer Unterstützung werden Träume wahr. Aktuell sind wir für folgende Projekte auf Spenden angewiesen:

Solidaritätslauf/40-Jahr-Jubiläum


2021 sind es 40 Jahre, seit sich die Türen in der Rodtegg für Menschen mit körperlicher Behinderung geöffnet haben. Wir feiern am 11. Juni 2022 dieses Jubiläum mit einem grossen Fest. Bereits am 12. September 2021 startet der Solidaritätslauf des Luzerner Stadtlaufes zu unseren Gunsten. Robert Hammig rennt für uns. Mit Spendengeld aus Jubiläum und Solidaritätslauf soll sich ein langersehnter Wunsch der Klientel erfüllen: Ein rollstuhltransportfähiger Kleinwagen für den Kurztransfer zum Arzt oder für kleine Besorgungen im Alltag.

 

Unbeschwerte Ferientage


Einmal aus der gewohnten Umgebung ausbrechen, die Koffer packen, in die Ferien fahren, die Seele baumeln lassen: All das wünschen sich die Bewohner*innen vom 18+. Im Herbst 2022 sind die nächsten Ferien geplant. In dieser Woche werden einige Ausflugsziele angepeilt. Solche Ferientage sind mit viel Aufwand und grossen Kosten verbunden und können nur dank Spenden realisiert werden.

 

Schulverlegung Separative Sonderschule


Während einer Woche im Schuljahr haben unsere Kinder der Separativen Sonderschule die Gelegenheit die Schule anders zu erleben. Sie fahren mit allen Klassenkameraden in die «Lernferien». Diese Momente werden genutzt, um spannende Ausflüge zu unternehmen und mehr über unsere Umwelt und die Menschen darin zu erfahren. Die Schulverlegung spielt eine wichtige Rolle im Entwicklungsprozess der Kinder. Sie können neue Erfahrungen fernab von zu Hause machen.

 

Freizeiterlebnisse Kinder und Jugendliche


15 Kinder und Jugendliche halten sich während der ordentlichen Schulzeit im Wocheninternat auf. An einzelnen Wochenenden und während der Ferienzeit stehen die Wohnplätze zur Entlastung der Eltern auch externen Lernenden offen. Internen und externen Kindern und Jugendlichen sollen attraktive Erlebnisse wie z.B. der Besuch des Verkehrshauses oder eines Zoos mit Spendengeldern ermöglicht werden.

 

Freizeiterlebnisse Erwachsene


Rund 30 erwachsene Klient*innen wohnen während 365 Tagen in der Rodtegg. Um ihnen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen, begleitet sie die Rodtegg an Anlässe wie z.B. eine Disco, ein Konzert, einen Fussballmatch oder in ein Museum. Solche Aktivitäten sind wegen der hohen Begleitungs- und Transferkosten sehr aufwändig.

 

Ausserordentliche Therapien


Einige Therapien sind weder von einer Versicherung noch durch die öffentliche Hand finanziert und doch sehr wertvoll. Die Lebensqualität, die Partizipation und Selbständigkeit unserer Klientel werden mit ausserordentlichen Therapien zusätzlich gefördert.

Diese Spendenmittel setzen wir gezielt ein für Einzel- oder Gruppentherapien, medizinisch-therapeutische Leistungen, psychotherapeutische Begleitung und mehrere alternative Therapieformen, für die ein ausgewiesener Bedarf aber keine Finanzierung besteht.

 

Fonds für Personal


Mitarbeitende der Rodtegg leisten einen grossartigen Job. Viele unter ihnen arbeiten direkt mit der Klientel zusammen, begleiten sie fachlich-professionell den ganzen Tag, unterstützen sie, lachen mit ihnen und nehmen Anteil. In Krisenzeiten bilden unsere Mitarbeitenden das Rückgrat der Stiftung – auf sie ist Verlass. Uns erreichen wiederholt Anfragen von Spender*innen, ob sie dem Personal etwas Gutes tun können. Die Mittel aus dem Personalfonds werden für Mitarbeiteranlässe und für kleine Überraschungen zum Danke sagen im Alltag eingesetzt.

 

Freier Entscheid Rodtegg


Ich möchte mich nicht festlegen. Die Direktion der Rodtegg nimmt eine Zuweisung in eines der Projekte nach Bedarf vor.